TMR – Die Todesmausreiter rücken an

Horrormeldungen ereilen uns.
Medienberichten zufolge werden unzählige Scharen weißer Todesmäuse einer außerirdischen Macht die Erde bevölkern.
Sie nutzen die schaurigen Halloweentage, um mit ihrem gruseligen Aussehen unbemerkt in Supermärkte auf der ganzen Welt einzudringen. Die Mäuse werden von geschulten Skeletten geführt, die sie zielgenau zu den Süßwarenregalen beordern. Dort werden sie sämtliche Vorräte an Lebkuchen, Dominosteinen und anderen Weihnachtsleckereien entwenden und auf den noch nicht entdeckten Planeten der Todesmausreiter transportieren.
Wir raten daher dringend, sich rechtzeitig mit ausreichend Weihnachtsgebäck einzudecken oder passende Lebkuchenrezepte bereit zu halten, um über die bevorstehende Weihnachtszeit zu kommen.
Es ist zu befürchten, dass die Übermacht der Todesmausreiter keine Süßwaren übrig lassen wird und wir einem zuckerfreien Weihnachtsfest entgegen sehen. Böse Zungen behaupten, es handele sich um einen geschickten Schachzug der Gesundheitsindustrie, doch jeder vernünftige Mensch weiß natürlich, dass weiße Mäuse keine Einbildung sind.
Deshalb: ran an den Speck, bevor es die Mäuse tun 🙂

tmr-todesmausreiter
Eine Todesmaus beim Verzehr von Zuckergußresten

 

©mauswohn
Gif: Internet

 

 

Sie lieben Meditation? Dann haben wir etwas für Sie …

53 Gedanken zu “TMR – Die Todesmausreiter rücken an

    1. Liebe Daggi!

      Noch rätseln die Forscher aus welcher Gegend plötzlich die Heerscharen von Mäusen und ihren seltsamen Reitern herkommen. Mausopotamien wäre durchaus möglich. Experten sind in jedem Falle der Meinung, dass es sich um eine zuckerarme Gegend handeln muss. Anders ist der dreiste Klau von Süßwaren wohl kaum zu erklären. Es sei denn, es hat jemand eine andere Lösung parat 🙂

      Liebe Grüße aus der Mausefalle
      Mallybeau

      Gefällt 3 Personen

  1. Liebe Mallybeau, wenn ich an meine total übergewichtige Zimmernachbarin im KH denke, der der tolle lila Schlafanzug mindestens 2 Nummern zu klein war – der würde ich drei solche Mäuseschwadronen wünschen, damit sie nicht immer so viel isst. Die Mäuse müssten aber auch alles andere wegessen, nicht nur Süßigkeiten.
    Du merkst, so richtig gut geht es mir noch nicht, ich bin immer noch grimmig.
    Liebe Grüße zu dir von Clara

    Gefällt 2 Personen

    1. Liebe Clara!

      Die Mäuse wären an manchen Stellen vielleicht wirklich geeignete Hilfskräfte. Mal sehen, ob sie sich in die Krankenhäuser beordern lassen, wo ja so mancher schon weiße Mäuse gesehen haben soll 🙂
      Ich liege auch immer noch im Bett und erhole mich nur schleppend. Ich hoffe, Du bist mit Essen und Medikamenten gut versorgt und kannst wenigstens ein bißchen einen schönen Sonnenuntergang genießen.
      Weiter gute und schnelle Besserung 🙂

      Liebe Grüße
      Mallybeau

      Gefällt 1 Person

      1. Danke für deine Sorge – momentan sehe ich, dass Vorratshaltung gar nicht so schlecht ist. So komme ich ca. eine Woche ohne Einkauf über die Runden und kann viel sorgloser an der Matratze horchen.
        Deine Ohrenschmerzen möchte ich aber auch nicht haben – also geben wir uns beide Mühe, endlich gesund zu werden – bei mir dauert es ja schließlich schon lange genug.
        Herzlichst Clara
        Und danke für den Sonnenuntergang – den bekomme ich hier manchmal frei Haus geliefert.

        Gefällt 1 Person

      2. Huhu, so viele Tage nach meiner letzten Antwort hier melde ich mich noch einmal. Ich war heute beim HNO-Arzt und der meinte zu mir: „Sie sehen aber schon wieder gesünder aus!“
        Da er nur meine Nase und nicht meine Blase im Blick hatte, wollte ich ihm nicht widersprechen.
        Wenn ich mir schon Blasen- und Nierentee für teures Geld kaufe (eigentlich müsste man bei diesem schrecklichen Geschmack den Preis in der Apotheke AUSGEZAHLT bekommen. 3 Tassen davon habe ich mir schon runtergeekelt,l schüttel schüttel schüttel. Wenn es hilft und ich nächste Woche die Nachuntersuchung gut überstehe, dann will ich es mal durchgehen lassen.
        Bist du denn nun schon wieder 100%ig gesund, damit ich mir an dir ein Beispiel nehmen kann?!?!
        Beste Grüße zu dir von Clara, der Langzeitkranken
        Nächste Woche untersucht der Operateur meine Nase und ist hoffentlich zufrieden.

        Gefällt 1 Person

        1. Oh, das ist ja schön zu hören, dass Dein Riecher auf dem Wege der Besserung ist. Und dass Du weiter Fortschritte machst mit all dem anderen Krankheitszeugs, was einen so im Winter plagt.
          Ich bin weitestgehend wieder hergestellt. Muss noch ein wenig Kraft tanken und fleißig Obst essen, aber das wird schon 🙂
          Ganz liebe Grüße ins lila Imperium 🙂

          Liken

  2. Mäusespeck, Mäusespeck,
    wer frisst uns das Süße weg?
    Bleibt uns nur das Saure,
    wie ich das bedaure.
    Ene, mene Miste
    und raus biste.

    Immer schön abzählen, irgendwann sind sie dann raus und weg, die fehlgeleiteten possierlichen Tierchen, allerdings natürlich nur wenn „Pigalle“ versagt.

    Gefällt 3 Personen

    1. Liebe MaranaZ3!

      Es singt Herr Ramsey rauf und runter
      und die Mäuse die sind munter.
      Doch will er locken sie in eine Falle
      auf dass ne Katze sie sich kralle.
      Doch Musik gefällt den Mäusen ach so sehr
      die da fressen alles leer 🙂

      Natürlich stellen wir keine Mausefallen auf und versuchen weiterhin, die Mause-Invasion anderweitig in den Griff zu kriegen. Mit Musik klappt es schon mal nicht, wie wir nun wissen 🙂

      Herzliche Grüße
      Mallybeau

      Liken

    1. Lieber Herr Zug!

      Herzlich willkommen auf der Bloghuettenalm.
      Es handelt sich hierbei im wahrsten Sinne des Wortes um eine süße Angelegenheit. Allerdings eher für die Mäuse. Ich bin gespannt, ob wir Menschen gefrustet ob der fehlenden Süßigkeiten oder doch eher erleichtert über mangelnde Zahnerkrankungen dem Weihnachtsfest entgegen sehen werden.
      Aber süß, wie gesagt, ist es in jedem Falle … Mausefalle sozusagen 🙂

      Herzliche Grüße
      Mallybeau

      Liken

  3. Liebe Mallybeau Mauswohn,
    ich bin mal wieder völlig verwirrt!
    Hatten wir nicht mehrheitlich beschlossen, dass dieses Jahr Weihnachten ausfällt?
    Ist das vielleicht der Grund?
    Für all das Übel?
    Und übehaupt?
    Weil sich jemand nicht an die Absprache hält und einfach Lebkuchen verkauft, schicken die außerirdischen Wächter diese Mäuse?
    Ich muss unbedingt mit meinen galaktischen Freunden sprechen, ob wir da noch was retten können?
    Gruß Heinrich

    Gefällt 3 Personen

    1. Lieber Herr Heinrich!

      Sie sind unser rettender Engel. Weihnachtsengel sozusagen, wenn Weihnachten nicht ausfallen würde. Ich hoffe sehr auf eine Aussprache mit unseren galaktischen Freunden und dass Sie mit Ihren Argumenten und Ihrer Diplomatie etwas bewirken können.
      Fragen Sie doch bitte auch gleich nach, ob Ostern ebenfalls entfällt und dann erneut hungrige Wesen die Schokoladeneier klauen werden. Dann fange ich gar nicht erst an, Eier zu bemalen 🙂

      Herzliche Grüße
      Mallybeau

      Gefällt 1 Person

      1. Liebe Mallybeau Mauswohn,
        soweit ich erfahren konnte, fällt Ostern NICHT aus!
        Allerdings werden alle Feierlichkeiten auf die Osterinseln beschränkt.
        Da müssen wir dann hin paddeln, wenn wir mitmachen wollen.
        Gruß Heinrich

        P.S. ich habe schon mal einen Moai gedruckt – man weiß ja nie….

        Gefällt 1 Person

        1. Großartig! Das sieht ja fantastisch aus. Die Osterinseln haben mich schon immer fasziniert. Allerdings würde ich sagen, dass nur wir Bloghüttenbesitzer die Reise dort hin unternehmen sollten, damit die Insel nicht unter all den Touristen zusammenbricht. Wenn das mit dem drucken so gut funktioniert, könnten Sie natürlich auch eine zweite Fake-Insel erstellen, da laden wir dann alle neugierigen Touristen ab 🙂
          Jetzt weiß ich auch, was in Ihrem großen Paket war: Ein 3-D-Drucker 🙂

          Gefällt 1 Person

            1. Hahaha, das ist ja wirklich eine ideale Allzweckmaschine. Ich würde gerne einen Schokonikolaus mit Heinrich-Konterfei entwerfen. Das Design lasse ich Ihnen dann zukommen und Sie können die Großproduktion starten. Ist endlich mal was anderes, als immer die gleichen langweiligen Nikoläuse mit Bart. 🙂

              Gefällt 1 Person

            2. Es druckt schon!
              Die bunte Kuh konnte ich nicht drucken, weil mir EINE Farbe fehlt: das ROSA
              Und außerdem ist kein Lila drin – damit könnten Sie Clara ja nicht unter die Augen treten.

              Ich schicke Ihnen das Druckobjekt dann zu (falls ich nicht inzwischen beim „Postamt“ Hausverbot habe?!?

              Gefällt 1 Person

            3. Ich bin begeistert! Welch eine Präzision! Und dass Sie sogar an die werte Clara gedacht haben, einfach galant. Ich bin wirklich auf das Endergebnis gespannt. Und wenn Sie beim Postamt Hausverbot haben, drucken Sie sich umgehend eine eigene Poststelle. Damit erspart man sich viel Ärger 🙂

              Gefällt 1 Person

            4. Tja, wie soll ich es sagen, hier ist auch kein Lila drin – muss ich mir wohl eine andere Ausrede suchen. Aber wenigstes ist kein Rosa drin, und ich kaufe auch kein Rosa, wenn nicht jemand UNBEDINGT Schweinchen haben möchte. 😉

              Gefällt 1 Person

            5. Wow! Die wird ja abartig gut. Da braucht es keine Farbe. Weniger ist bekanntlich mehr.!
              Toll, dass man so die einzelnen Arbeitsschritte sieht. Wer hätte gedacht, dass Kühe auf diese Weise das Licht der Welt erblicken 🙂

              Gefällt 1 Person

  4. Liebe Mallybeau,
    ach, du Schreck, da naht pünktlich zu Halloween die Gefahr der Todesmausreiter, wie fürchterlich, wir haben gerade mit Schaudern daran gedacht, ob die Süßigkeitentodesschwadron es nicht vielleicht auch noch auf all die herrlichen Leckereien zu Halloween abgesehen hat, die allüberall in den Regalen prangen, und die armen Heischekinder eventuell völlig verzweifelt und vergeblich nach ihrem fordernden Ruf „trick or treat“ auf leere Taschen und Körbchen blicken müssen. Deshalb haben wir uns hier in der Grafschaft sofort auf den Weg zu unserem Kaufladen gemacht und Einkaufswagen hoch beladen mit Süßem zu Halloween und jeder Art von Weihnachtsleckereien und Süßigkeiten zur Kasse geschoben, bezahlt, und schnellstens zu Hause gebunkert haben!

    Mimi ist gleich losgesaust und hat ihre kleine Mäuse-Armee aktiviert, falls also die furchtbaren Todesmäuse es wagen sollten hier aufzutauchen, werden sie mit fürchterlich hochfrequentiertem Quieken in die Flucht geschlagen!

    Wir sind also bestens gerüstet!
    Und haben gerade hier in den Kommentaren nachgelesen, daß du, liebe Mallybeau, krank im Bett liegst, da wünschen wir aber mal von ganzem Herzen gute Besserung und alles Liebe und Gute!!!
    Liebe und themenbezogen süße Grüße hinauf auf die Alm,
    Monika und Mimi.

    Gefällt 3 Personen

    1. Liebe Mimi, liebe Monika!

      Super. Toll, dass ihr euch gleich mit einem Vorrat an Leckereien eingedeckt habt. Ich vermute stark, dass ab Montag die Schlangen vor den Supermärkten explodieren werden 🙂
      Ihr habt es mit euren Mauseabwehrkräften natürlich besonders gut getroffen. Die wunderbare Heerschar an Häkelmäusen wird hoffentlich helfen. Und zur Not ist da ja immer noch Mimi, die mit ihrem magischen Aussehen (ich denke da nur an ihr Halloweenbild vom letzten Jahr) sicher jedem Gegner Angst und Schrecken einflößen wird.
      Ich danke für die Genesungswünsche und schiebe mir gleich noch ein Hustenbonbon rein, bevor die Mäuse die auch noch entwenden 🙂

      Herzliche Grüße und ein gemütliches Wochenende
      Mallybeau

      Gefällt 1 Person

      1. Liebe Mallybeau,
        ooooh, ja, Mimis Halloweenbild vom letzten Jahr hat da bestimmt abschreckende Wirkung, hihihihi!
        Weiterhin ganz gute Besserung gewunschen und Mimi ist hellauf begeistert von Maus und Kätzchen!
        Wir hatten ein gemütliches Wochenende, du hoffentlich auch, guten Start in die neue Woche und liebe Grüße
        Monika und Mimi.

        Gefällt 1 Person

  5. horror ?
    angst ?
    aber doch nich bei solchen snacks
    da können se doch nich meineeine mit schocken
    ansonsten bell ich ihnen
    zu ran an den speck nur soviel
    JO JO
    aber immerhin ne gute idee vor weihnachten
    abzuhehmen und sich denn zum fest die bäuche voll schlagen
    wir reichen diesmal nen ingwertee
    zur rekonvaleszenz
    und wünschen gute genesung
    gruß bella 🙂

    p.s. : es gibt kaum bessere plätze ausser vielleicht einem
    voll besetzten kino
    um eine erkältung mit anderen zu teilen
    und damit abzuschwächen
    der supermarkt is da eine sehr gute wahl

    Gefällt 2 Personen

    1. Liebe Bella!

      Ich hatte auf Dich als rettender Verzehrer gehofft. Für Dich sind Mäuse schließlich wirklich ein Klacks. Da kommt so eine Horde weißer Mäuse sicher gerade richtig, um sich Winterspeck für die kalten Tage anzufuttern. Wir Menschen stellen uns da eben einfach zu blöd an und können nur Lebkuchen jagen 🙂
      Danke für den Ingwertee, wird sogleich getrunken. Ich hoffe, ihr kommt erkältungsfrei durch den Herbst und wünsche gute Mäusejagd.

      Herzliche Grüße
      Mallybeau

      Gefällt 1 Person

      1. erlösen sie diesen hund
        er isses nicht wert das man das ding als hund bezeichnet
        sorry
        das ding muß die maus ja nich fressen
        so wie ich
        aber soviel angst vor ner maus
        das geht garnich
        sollten se sowas bei mir versuchen
        ziehen se handschuhe an
        sonst könnten als kollatteralschaden
        die finger in mitleidenschaft gezogen werden
        gruß bella 🙂

        p.s. : kann jetzt endlich mal jemand diesen hund retten ?

        Gefällt 1 Person

      1. Lieber Herr Ösi!

        Ihre lieben Mäuse hatte ich bei all der Aufregung um die Schreckensnachrichten völlig vergessen.
        Umso mehr freut es mich zu sehen, dass die beiden wohlauf und noch nicht von außerirdischen Mächten gesteuert sind.
        Wenngleich Didi beim Verzehr des leckeren Lebkuchens doch verdächtig abhebt. Ich hoffe, er wurde nicht auf den Planeten der Todesmausreiter entführt, wo er ebenfalls Sklavendienste leisten muss. Andererseits könnte ich mir gut vorstellen, dass er von den Außerirdischen als ausgezeichneter Kenner von Lebkuchen gesichtet und deshalb als Experte für die kommenden Raubzüge gemausnappt wurde. Er weiß schließlich, wo gute Süßwaren gebunkert sind.
        Dass die liebe weiße Maus so verstört ist, tut mir unendlich leid. Ich hoffe, sie kann durch gutes Zureden wieder etwas beruhigt werden. Vielleicht tröstet sie auch ein Gang durch die Käseabteilung bei Aldi ein wenig über den Schock hinweg.
        Grandios, in welch kurzer Zeit Sie ein solch herrliches Video aus dem Hut gezaubert haben. Da würde sich eine Fortsetzung auf dem Ösiblog doch geradezu anbieten. Schließlich hat die Weihnachtszeit noch gar nicht richtig begonnen und die Lebkuchen wollen beschützt werden.
        Den lieben Mäusen und dem Regisseur sende ich nun eine extra Portion virtuelle Lebkuchen. 🙂

        Herzliche Grüße , einen schönen Sonntag und guten Appetit
        Mallybeau

        Gefällt 1 Person

        1. Eine gute Idee. Wir probieren es mal mit Dauerbeschallung der Mäuse mit Shakespeare-Hörspielen. Entweder sind sie dann wirklich alle hin. Oder bei misslingen des Experimentes alle ganz gebildet 🙂

          Liken

      1. Lila Affen passen in dieses seltsame Szenario aber irgendwie auch ganz gut rein. Und dann noch der Hammer. Vielleicht kommen die, um die Mäuse zu zerdeppern. Pünktlich zu Halloween … 🙂

        Liken

  6. Oh mein Gott …. keine Dominosteine, Schokoherzen, Marzipankartoffeln und sonstige Leckereien in diesem Jahr zum Advent.
    Also bisher bin ich eine rundliche ältere Frau. Was soll nun aus mir werden?
    Horrormäuse??? Ich fasse es nicht ….. 😲

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe LakritzeundCo!

      Wir sind ebenfalls noch völlig ratlos, wie sich das Ganze entwickeln wird. Sitzen wir alle gramgebeugt unterm Weihnachtsbaum und trauern den Lebkuchen nach? Oder freuen wir uns über die liegen gelassenen Pfunde und rufen ein traditionelles Weihnachtsmausfest als Danksagung an die possierlichen Tiere ins Leben? Am besten lassen wir uns einfach mal überraschen. Eine Notration Süßwaren sollte man vielleicht immer bei sich tragen. Man weiß ja nie, ob einen doch ganz plötzlich der Heißhunger überfällt 🙂

      Herzliche Grüße und ein süßes Wochenende
      Mallybeau

      Gefällt 1 Person

    1. Liebe Frau Waldmann-Brun!

      Das ist wieder ein völlig neuer Aspekt, der bisher noch gar nicht erörtert wurde. Das würde natürlich erklären, weshalb die Mausvertilgungsmittel bisher noch nicht geholfen haben 🙂

      Herzliche Grüße
      Mallybeau

      Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.