Playing Superstar

Wenn das keine neue Weltsensation ist!
Herr Ösi hat wieder zugeschlagen und präsentiert in seinem Video nicht nur einen fabelhaften Sommerhit, sondern mit seiner Regenschirmgitarre auch eine grandiose Erfindung, die für Jedermann erschwinglich ist!
Applaus! 🙂

oesiblog

Luftgitarren war gestern.

Obwohl aufblasbare Luftgitarren bereits günstig ab einem Euro käuflich zu erwerben sind, gibt es Zeitgenossen, denen Diskretion um alles geht, Leute, deren Bestreben nicht darin besteht, um jeden Preis aufzufallen, sondern es existieren Personen, die es gern etwas ruhiger angehen lassen.

Wer mit einer von diesen lächerlichen und kunterbunten Luftgitarren durch die Innenstädte zieht, dem geht es meist um Lärm und Radau. Deshalb hat die Entwicklungsabteilung vom oesiblog rechtzeitig zu Beginn der In- als auch der  Outdoor-Saison, die, für viele unverständlich, meist gleichzeitig eröffnen, die Regenschirmgitarre auf den Markt gebracht. Die Regenschirmgitarre – sagen Experten – ist extrem benutzerfreundlich. Sie können sie immer und überall mitnehmen und spielen darauf (fast) ohne aufzufallen. Und zwar weltweit! Der diskrete Gentleman beziehungsweise die um Subtilität bemühte Gentlefrau ziehen die Regenschirmgitarre der prollig wirkenden Luftgitarre eindeutig vor. Ein weiterer Vorteil: sollte es einmal unvorhergesehen regnen, was schon mal passieren kann, dann…

Ursprünglichen Post anzeigen 107 weitere Wörter

Advertisements

61 Gedanken zu “Playing Superstar

    1. Lieber Bodyguard!

      Wunderbar. Dann haben wir neben dem Song des Tages, der Erfindung des Tages (beides im Grunde genommen Meilensteine der Geschichte) auch noch das Wort des Tages! Herr Ösi kann einfach alles.
      Die Sammlung der Super-Wörter und Erfindungen geht weiter … 🙂

      Herzliche Grüße und einen Super-Sonntag mit dem Super-Motorrad wünscht Gentle-Cow Mallybeau

      Gefällt 1 Person

    1. Liebe Anke!
      Super! Das wird ein perfektes Grillwochenende. Vielleicht kommt Superstar Ösi noch persönlich vorbei und rockt die Bude, dann verschwinden die Tropfen auch wieder und die Stimmung steigt 🙂

      Herzliche Grüße an den Grill
      Mallybeau
      PS: Schmeckt das Telefonschaf?

      Gefällt 1 Person

            1. Das läuft ja wie geschmiert. Vielen Dank für die grandiose Rundumversorgung.
              Ich bringe noch einen Nachtisch mit. Ich weiß zwar nicht, was Cleopatra früher bevorzugt hat, aber ich belasse es einfach mal bei Bitterschokolade, wenns recht ist.

              Gefällt 1 Person

  1. Liebe Frau Mallybeau,
    Ist die Sonnenschirm-Variante inzwischen auch erfunden worden? Wissen Sie, die Leute werden immer größer. … Die Oberbetten sind meistens schon zu kurz. Zum Glück gibt es Überlängen …

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Frau Thoring!

      Sie werden es nicht glauben, ich war soeben im Garten und habe die Sonnenschirm-Variante getestet. Und ich muss konstatieren: Mein erster Versuch ist kläglich gescheitert. Da sieht man, wie viel Fingerspitzengefühl, Übung und Ausdauer es braucht. Ich werde zunächst mit der Regenschirmgitarre einige Übungseinheiten hinter mich bringen, um mich dann nochmals (vermutlich vergeblich) an den Sonnenschirm zu wagen. Am besten sollte das aber Herr Ösi machen, der hat mit Sicherheit auch die passende Musik parat 🙂

      Herzliche Grüße aus dem Schatten
      Mallybeau

      Gefällt 1 Person

      1. Die Sonnenschirm-Variante eignet sich wahrscheinlich für kräftige Hände … schon der Ständer wiegt enorm. Warten wir die Entwicklungen auf dem Luftgitarren-Fachmarkt mal in Ruhe ab. In entsprechenden Fachkreisen wird sicherlich schon spielend geprobt.

        Gefällt 1 Person

        1. Also wenn man den Ständer auch noch in die Höhe heben muss, ist das wahrlich nichts für Leichtgewichte. Ich habe es mit einem 2 Meter hohen und einige Kilo schweren Sonnenschirm ohne Ständer probiert. Leider konnte ich nicht einen einzigen Ton zum klingen bringen, weil das komplette Sonnenschirmgerüst vorher über mir zusammengebrochen ist. Wenn ich nun auch an der Regenschirmvariante scheitern sollte, steige ich auf Eisschirmchen um.

          Gefällt 1 Person

            1. Ich begnüge mich in diesem Falle vermutlich mit der einfachen Variante und balanciere das Schirmchen auf der Fingerspitze, während ich einen Handstandüberschlag mache und dazu ein Volkslied trällere. Ein klein wenig Ehrgeiz hab ich natürlich schon …

              Gefällt 1 Person

            2. Sehr praktisch. Mit dem Trällern kommt eine Riesenvolksmenge zusammen. Dann ist sicherlich jemand dabei, der die ganzen Ständer festhält und trägt.

              Gefällt 1 Person

            3. … das verstehe ich nicht. Luft kann doch nicht ausverkauft sein … höchstens eine Variante davon. Die Kuhduft-Luftgitarrenvariante im Regenschirmformat ist ausverkauft oder welche Sorte?

              Gefällt 1 Person

            4. Sicherlich. Wenn sie gelb ist und leicht gebogen und den Mann im Mond auf dem Etikett aufgezeichnet hat. Sonst kommt die Luftgitarre nicht durch die Kontrollen an der Autobahn für Überschallgeschwindigkeit

              Gefällt mir

            5. Wollen Sie mit dem Schirmchen auch auf dem Bau Konzerte geben? Und dort zusätzlich ihren ganzen Haushalt zum Klingen bringen? Interessant… Luftgitarrenkraft gibt es im Haushalt, wenn man alles in die Höhe stemmt … interessant

              Gefällt 1 Person

            6. Eigentlich möchte ich nur ganz bescheiden ein wenig für mich üben. Superstarpotenzial hat Herr Ösi. Mir fehlt da die Kamerapräsenz und Ausstrahlung. Nicht zu vergessen das musikalische Talent. Es gehören schließlich eine Menge Komponenten zusammen, um eine Regenschirmgitarre spielen zu können, auch wenn es einfach aussehen mag.

              Gefällt 1 Person

            7. Also mein Sonnenschirm ist weiß. Regenschirm habe ich glaube ich gar keinen. Da warte ich noch auf eine Bestellung vom Ösiblog. Die Farbe ist mir nicht so wichtig. Aber ich sollte mich vielleicht doch für einen Regenschirmgitarrenkurs bei Herrn Ösi anmelden, um die Griffe richtig zu beherrschen. Wenn man das einmal falsch anpackt, kommen nur schräge Töne zum Vorschein …

              Gefällt 1 Person

            8. Der Unterricht spielt eine große Rolle. Doch aufgepasst, jedes Lied klingt anders. Eine Luftgitarre bringt alles zu klingen, auch das Papier. Flattrige Notenblätter machen sich in einem guten Unterricht selbständig und heben ab in höheren Lagen. Dicke Notenblätter sind wichtig, auch wenn die Eisschirmchen-Luftgitarren im ersten Moment darunter leiden. Vielleicht gibt es Gegengewichte, um bodenständig Luftgitarre zu spielen …

              Gefällt 1 Person

            9. Interessant. Mir scheint, Sie haben hierbei schon einige Erfahrungen sammeln können. Ich konnte, wie gesagt, bisher nur feststellen, dass ich mit kleinen Schirmen beginnen muss. Aber ich kann mir gut vorstellen, dass deren Klang ein anderer ist als der einer Regenschirmgitarre. Möglicherweise einer Piccoloflöte sehr ähnlich.

              Gefällt 1 Person

            10. Daran wage ich mich noch nicht. Schließlich ist dies ein sehr gewagtes Unterfangen, aufgrund der Blitzeinschlaggefahr. Wenngleich natürlich Blitzableiter an der Regenschirmgitarre integriert sind. Das geht dann aber mehr in Richtung Extrem-Music.

              Gefällt 1 Person

            11. Gefährliche Musik gibt es auch … verstehe. Wenn die Regenschirmgitarre blitzartig durchleuchtet wird, sieht man alles, was in ihr steckt …

              Gefällt 1 Person

            12. Ja, so wie es den Extremsportler gibt, gibt es auch Extrem-Music. Hierbei loten Musiker ihre Grenzen und die ihrer Instrumente aus. Dabei gab es natürlich schon einige Pannen. Man denke nur an Erwin M. aus P., der unvorsichtigerweise mit einer Mistgabel den Radetzkymarsch blasen wollte. Alleine die Vorstellung, auf einer Mistgabel wie auf einer Flöte spielen zu können, ist absolut utopisch, aber der werte Erwin hat es gewagt … und dabei sein Leben verloren, als er sich mit den Mistgabelzinken die Kehle durchbohrte. Äußerst tragisch!

              Gefällt 1 Person

  2. Schlimm … ein Blitzeinfall springt auf die Gabel und hinterlässt dort seinen Mist, statt sofort weiter auf den nächsten Klang zu springen. Sonst wäre Erwin M. aus P. heute großer Klanggabel-Spezialist, Fachbereich Flöten-Mist und würde vielen Leuten die Flötentöne beibringen … es ist geradezu zum Heulen, wenn man an all das Extreme denkt.

    Gefällt 1 Person

    1. Ja es ist wirklich unglaublich. Man denke nur an Alberta G. aus Z., die versuchte, mit einem Teelöffel die Hochzeit des Figaro im 4-Viertel-Takt zu löffeln … und es gelang!!! Darüber war die 93-jährige so erstaunt, dass sie sich kopfüber in die Fluten der Donau stürzte und ertrank.

      Gefällt 1 Person

      1. … und ich dachte immer, sie hätte ihr Seepferdchen in der Grundschule gemacht. Wie kann sie auch ohne Schwimmflügelchen ins Wasser gehen. Man staunt immer wieder über so viel Unvorsichtigkeit …

        Gefällt 1 Person

          1. … wegen ihres Schmuckes blieb sie stecken … Die Zeitungen waren voll davon. Man hatte noch versucht, sie mit Hilfe ihres Regen-Sonnenschirmes vor den Zuschauern zu schützen. Neugierde ist so tragisch. Wissen Sie, ob sie ihre letzten Brieflein bei sich trug, ihre allerliebste Post…?

            Gefällt 1 Person

            1. Da bin ich leider überfragt. Mir ist nur zu Ohren gekommen, dass ihr Gatte einige Jahre zuvor ebenfalls auf tragische Weise ums Leben kam, als er versuchte, Rasenmähergitarre zu spielen. Unvorsichtigerweise hatte der vergessliche Herr nicht daran gedacht, seine Ritterrüstung anzuziehen und griff so mit bloßen Händen in die Schneideblätter … die Sauerei kann man sich vorstellen. Das Beerdigungsinstitut hat Tage gebraucht, um die Leichenteile einzusammeln. Eine recht unrühmliche Vorgeschichte hat die Regenschirmgitarre, wenn ich so darüber nachdenke. Was bin ich froh, dass Herrn Ösi nichts passiert ist.

              Gefällt 1 Person

            2. Jetzt, wo Sie es sagen … gab es in frühester Vorgeschichte nicht auch die Bürstengitarre? Wenn sie doch wenigstens nicht alle Bürsten genommen hätten … bei manchen spritzte der Dreck nur so raus. Das hätte so manches Mal ins Auge gehen können. Heute gibt es fürs Luftgitarre-Spielen sicherlich strenge Schutzvorrichtungen …

              Gefällt 1 Person

            3. Liebe Frau Mallybeau,
              Schön war’s auf Ihrer Blogalm. Ich wünsche Ihnen noch einen gemütlichen Abend. Viele Grüsse bis zum nächsten Mal

              Gefällt 1 Person

            4. Bürstengitarre sagt mir jetzt leider gar nichts. Da muss ich nochmal in den Geschichtsbücher blättern. Mir sind vor allem die schrecklichen Geschichten bekannt. Beispielsweise versuchte Herbert T. aus U. auf einer Trompete Gitarre zu spielen. Das konnte natürlich nicht gut gehen und der Versuch misslang. Er übte jahrelang, doch ohne Erfolg. Da wurde er verspottet und verhöhnt und in die Wüste Gobi geschickt. Dort zupfte er aus lauter Gram ein letztes Mal an seiner Trompete… und siehe da, er konnte ihr Gitarrenklänge entlocken. Jetzt, wo es kein Mensch hörte. Nur ein alter Esel am Wegesrand vernahm die Klänge. Er freundete sich mit dem gramgebeugten Trompetengitarristen an und die beiden lebten fortan in den sandigen Weiten.

              Gefällt 1 Person

  3. Und wieder einmal verblüfft und Herr Ösi mit seiner Genialität., denn soeben wird bekannt, dass die Marketingabteilung des Hauses „ÖSI. DAS ORIGINAL.“ die international Musikwelt mit einem neuartigen Bundle-Angebot beglücken wird:

    Die ÖSI-UMBRELLA-GUITAR ® mit einem zusätzlichen Regenschutz, der praktischen ÖSI-REGENSCHUTZ-KLAMPFE ®


    .

    .
    Der Pfiff dabei: während der Umbrella-Gitarrist auf dem Schirm spielt, schützt ihn die wasserabweisende Regenschutz-Klampfe, über den Kopf gehalten, vor Regen.
    Zu beachten ist, dass das Schall-Loch dabei nach unten zeigt.
    Mit der Markteinführung ist noch in diesem Sommer zu rechnen.

    Gefällt 1 Person

  4. … die Sandkrümel in der Trompete schlagen hin und her … unglaublich. Der Esel kennt sich mit Trompetenluftgitarren sicherlich auch aus. Man soll’s nicht glauben, was Tiere alles können …

    Gefällt mir

  5. Wieder einmal genial, was da aus dem Hause ÖSI. DAS ORIGINAL. kommt.
    Die ÖSI-Marketingabteilung gibt soeben bekannt, dass es diese tolle Schirmgitarre nun in einem Bundle gibt – nämlich mit einer zusätzlichen Regenschutzklampfe.
    Die Regenschutzklampfe kann bei Regenwetter über den Kopf des Schirmgitarrenspielers gehalten werden und schützt so diesen vor dem Nasswerden.
    Zu beachte ist dabei, dass das Schall-Loch der Klampfe nach unten zeigt..

    .

    Mit der Markteinführung dieser Weltsensation ist noch in diesem Sommer zu rechnen.

    Gefällt 2 Personen

  6. Wieder einmal genial, was da aus dem Hause ÖSI. DAS ORIGINAL. kommt.
    Die ÖSI-Marketingabteilung gibt soeben bekannt, dass es diese tolle Schirmgitarre nun in einem Bundle gibt – nämlich mit einer zusätzlichen Regenschutzklampfe.
    Die Regenschutzklampfe kann bei Regenwetter über den Kopf des Schirmgitarrenspielers gehalten werden und schützt so diesen vor dem Nasswerden.
    Zu beachten ist dabei, dass das Schall-Loch der Klampfe nach unten zeigt..

    Gefällt 2 Personen

    1. Lieber Lo!

      Nun verstehe ich endlich, warum bei all den Open-Air-Festivals im Sommer, wo es ja grundsätzlich regnet und die Fangemeinde im Matsch versinkt, die Damen und Herren auf der Showbühne immer diese Regenschutzklampfe über sich gehalten haben. Dies wurde, wie kann es anders sein, vom dümmlich kreischenden Musikliebhabern als Instrument gedeutet, das es samt Spieler fortan zu bewundern gilt. Und nun kommen Sie daher und legen schonungslos offen, dass es sich um eine reine Schutzmaßnahme gegen all die vielen kleinen nassen Regentröpfchen handelt. Kein Wunder, das es kaum Talente gibt, die darauf wirklich Musikalisches zustande bringen, wenn lediglich der Regen darauf trommeln darf. Gut, dass nun der Ösibrella in den Musikschulen und zu Hause statt eines breiten Flügels den Platz einnehmen wird. Dann sind die Fronten ein für allemal geklärt. Und wenn es regnet, muss man die Klampfe nicht einmal mehr aufspannen, sondern lediglich über den Kopf halten. Schneller geht es nun wirklich nicht! 🙂
      Vielen Dank für diesen weltgeschichtlich wichtigen Hinweis!

      Herzliche Grüße aus einer Gewitterfront
      Mallybeau

      Gefällt 1 Person

      1. Liebe Mallybeau,
        ich will aufrichtig sein: eigentlich widerstrebt es mir, Dinge oder Begebenheiten, an die Menschen glauben, so schonungslos offenzulegen, wie man es vom Enthüllungsjournalismus kennt.
        Aber:hat die Menschheit nicht auch ein Recht auf Wahrheit?
        Nehmen wir zum Beispiel die
        Gitarren-Legende Jimmi Hendrix.

        Die Welt glaubt bis heute, dass er seine Gitarre liebkoste und die Saiten mit der Zunge zupfte.
        Die Wahrheit aber ist: er war einer der Ersten, die schon eine Regenschutzklampfe besaßen. Dass er diese ableckte, hatte etwas mit seinem Durst zu tun. Wenn bei seinen Konzerten kein Getränk in der Nähe war, leckte er einfach das restliche Regenwasser von den feuchten Saiten.
        Aber, liebe Mallybeau: das sollte besser unter uns bleiben.
        Wahrheit hin – Wahrheit her:
        wir können doch Millionen Fans die Entzauberung ihres Idoles nicht antun., oder?
        Liebe Grüße zu Alm!
        Lo

        Gefällt 1 Person

        1. Lieber Lo!

          Ich bin platt. Jimmy Hendrix war Regentrinker. Und die Welt hat es als Musik gedeutet und liegt ihm noch heute zu Füßen. Sie haben vollkommen Recht, diese Illusion sollten wir wirklich keinem rauben. Sonst werden aus den Fans von einst noch schamanenhafte Regengötter und der Ösibrella wird glatt vergessen. Das können wir nicht verantworten!

          Herzliche Grüße
          Mallybeau Rain Hendrix 🙂

          Gefällt 1 Person

    1. Ja, stimmt, lieber Heinrich,
      und dass es Ihnen aufgefallen ist, beweist Ihre sympathische Sensibilität.
      Diese Klampfe ist in der Tat ein etwas verklemmtes Modell.
      Ich habe sie daher eine Krampfe genannt.
      Darüber ist sie nun aber richtig verstimmt und mollt in einem Dur!
      Lieben Gruß!

      Gefällt 1 Person

      1. Lieber Lo,
        wenn überhaupt etwas sympathische Sensibilität an mir hängengeblieben ist, ist das dem Umgang mit Ihnen zu verdanken!
        Ich hätte hier ein Fläschchen Oberjammergauer Klampfen-Öl angereichert mit dem ionisierten Quellwasser aus dem Heil-Stollen Nordenau, welches ich Ihnen und Ihrer Klampfe gerne überlasse.
        Meine Klampfe hat mich aus Protest vor Jahren verlassen, wegen angeblicher disharmonischer Behandlung.
        Hoffentlich kommt das Öl für Sie und Ihre Klampfe noch rechtzeitig?!?
        Gruß Heinrich

        Gefällt 1 Person

        1. Lieber Herr Heinrich!
          Das Fläschchen Oberjammergauer interessiert mich sehr. Wenn Sie noch ein Tröpfchen übrig hätten, würde ich gerne etwas nehmen. Ich weiß zwar noch nicht wofür, aber ein Ölwechsel ist schließlich nie verkehrt 🙂
          Herzliche Grüße
          Mallybeau

          Gefällt 1 Person

          1. Einen Turbo haben Sie jetzt auch schon! Ach richtig, als Rollerfahrer kennt man sich da natürlich aus. Aber Lichtgeschwindigkeit, alle Achtung! Ich sehe heute Abend mal an den Himmel, vielleicht entdecke ich Sie ja bei einer Mondumkreisung 🙂

            Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s