Rennfahrer Bieberle … volle Möhre …

So, nun ist die Osterzeit vorüber und das Aprilwetter macht sich mit wankelmütigen Schnee-und Sonneneinlagen vielerorts unbeliebt. Doch haben Sie sich einmal gefragt, womit die Hasen, die an Ostern eifrig die Nester und Eier verstecken, nun den Rest des Jahres ihre Zeit verbringen? Auf der faulen Haut scheinen sie in keinem Falle zu liegen. Zumindest nicht auf der Alm. Wir haben hier einen ganz umtriebigen Hasen, den werten Benny Bieberle. Sobald die Ostervorbereitungen und das anschließende Osterfest vorüber sind, schnappt er sich seine „Möhre“ und trainiert. Sie müssen wissen, die „Möhre“ ist eine vierrädrige Karotte, die unser Benny in mühevoller Kleinarbeit zu einem rasenden Rennwagen umgebaut hat. Mit diesem ungewöhnlichen Gefährt fährt er über Stock und Stein, dreht an den ungewöhnlichsten Orten seine Runden. Denn eines Tages will Benny Bieberle in der flotten Karotte auf dem Hockenheimring über die Piste sausen und als erster Rennfahrer mit Langohren in die Geschichtsbücher eingehen. Und so fährt er unermüdlich und braust bereits seit Stunden auf dem Fensterbrett in unserem Wohnzimmer hin und her. Das schlechte Wetter zwingt ihn einmal mehr zu diesem eingeengten Parcours. Doch unser Benny ist überzeugt, dass er so seinen Fahrstil um einige Raffinessen erweitern kann.

Sehen Sie selbst 🙂

 

Und wie sieht es bei Ihnen zu Hause aus? Werden Ihre Blumenbeete ebenfalls von rasenden Hasen in pfeilschnellen Karotten durchpflügt oder die Vitrine mit dem Meissner Porzellan unsicher gemacht? 🙂

 

©mauswohn
Advertisements

44 Gedanken zu “Rennfahrer Bieberle … volle Möhre …

  1. Also dass dem Has ned drümmelig wird, wenn er so oft hin und her fährt? Rom on nom on wieder zrügg.
    Also bei uns sind am Oschdersonndag Karodda durchd Luft gfloga. Komisch fand i des scho, aber i han mir dann nix dabei denkt. Aber wahrscheinlich warn des Hasen in Flugmöhren.

    Gefällt 2 Personen

    1. Lieber Konkretträumer!

      Also onsr Benny Bieberle isch do abghärtet. Dem wird’s bloß von viel Schoglad schlecht.
      Wahrscheinlich kamet die Flugmöhra von dr Nasa. Do hot vielleicht n ehrgeizigr Has au so weit rauswolla wie die mitm „Cassini“. Also bass auf, dass de koi Rieb an da Meggl kriegsch 🙂

      Grüßle von dr Alb
      Mallybeau

      Gefällt mir

  2. Neulich am Ring.
    „Let me pass!“, brüllt das Zwerglein, „Let me pass!“ Eine hünenhafte Gestalt hat sich vor dem Zwerg aufgebaut und nimmt ihm die Sicht. Man möge das Monstrum entfernen, verlangt der Kleine. „Es ist ihre Frau“, bescheinigt man ihm. „Egal, weg mit ihr.“ Da kennt er keinen Pardon, der Herr Ekelstein. Im zarten Alter von 128 Jahren haben sie ihn entmachtet, haben ihm sein einziges Spielzeug genommen, einfach so. Über 100 Jahre hat er sie im Kreis fahren lassen. Alle. Auch den Hasen mit den langen Zähnen. Aber die Hasenzähne sind nur den wenigsten aufgefallen, weil bald hatte der Hase keine Ohren mehr und von da ab schauten alle nur auf die Stelle, wo vorher die Ohren waren, jetzt aber war nix mehr … außer dem roten Kapperl mit der ständig wechselnden Werbung auf dem Schädel.
    Das Qualifying.
    Der Saugmotor … ein Schmarren, der Turbo … auch nix, KERS … igitt, der Elektromotor … ein Blödsinn. Aber wie der Benny seine Kreise dreht, sagt der Börnie, das Zwerglein, begeistert, das ist absolut crazy und abgefahren. Und schon ist eine neue Rennserie geboren. Die FORMULA CARROT für die Überflieger von morgen, während die Piloten von gestern in ihren altmodischen Gurken langweilig um den Circuit gurken … äh jagen. Die neuen Rennen finden auf einem Fensterbrett statt, beschließt der Zwerg und rechnet sich aus, wie viele zusätzliche Milliarden, bei gleichbleibenden Kosten, versteht sich, in seine Taschen fließen werden. Genug, wie er findet, dass er sich demnächst eine Gattin leisten kann, die die 2 Meter 25 locker überschreitet.

    Liebe Frau Mallybeau,
    mit diesem zauberhaft großartigen Film haben Sie sich eindeutig und mit großen Vorsprung die Pole-Position aller Animationsvideos gesichert. Vrumm! Vrumm!
    Die Zielflagge.
    Absolute Bestzeit. Neuer Rundenrekord. Die Superlative. Sie fahren wie immer in einer eigenen Liga. Ich bin begeistert.

    Herzliche Grüße und ein wunderschönes Wochenende 🙂 wünscht
    Herr Ösi

    Mit der neuen Formel Möhre
    schauen alle andren in die Röhre

    Gefällt 1 Person

    1. Lieber Herr Ösi!

      Nachdem der Zwerg Ekelstein keifend sämtliche Anträge unsres lieben Bennys zwecks Aufnahme ins Fahrerlager arrogant abgeschmettert hat, hat sich Herr Bieberle ein Hasenherz gefasst und geht bzw. fährt nun seine eigenen Wege. Wie Sie bereits völlig richtig bemerkt haben, wird es eine neue FORMEL-Serie geben. Mit Ihrem Einverständnis würden wir gerne den Namen FORMULA CARROT übernehmen. Eine grandiose Bezeichnung für das, was uns da noch blüht. Ich habe nämlich den werten Hasen aus dem Augenwinkel beobachtet und konnte eindeutig feststellen, dass es definitiv nicht bei diesem einen Fensterbrett-Übungsrennen bleiben wird. Benny Bieberle ist regelrecht besessen von seinem Hobby, oder ist es schon Bestimmung, und will nun trotz aller widrigen Umstände der schnellste Hase der Welt werden. Und KERS? Nein danke. SKA (Simpler Karotten-Antrieb) ist heute angesagt. Durch ausreichend Vitamin C und andere geheime Substanzen wird unser Hase früher oder später allen davonfahren. Und damit ihn auch jeder, trotzt rasender Geschwindigkeit, gleich erkennt, setzt er gar nicht erst ein Kapperl auf und lässt seine Hasenohren fröhlich in den Wind stehen und macht dem Ausdruck: „Halt die Ohren steif“ alle Ehre.
      Wir werden weiterhin von den Übungsstrecken auf der Alm berichten und sichern Ihnen schonmal einen gemütlichen Platz in der VIP-Lounge. 🙂

      Herzliche Grüße und ein sonniges Wochenende
      wünschen Benny Bieberle und Mallybeau …. haaaaalt, nicht über den Frühstückstisch …

      Gefällt 1 Person

  3. Liebe Mallybeau Mauswohn,
    um Ihre Frage „Und wie sieht es bei Ihnen zu Hause aus?“ zu beantworten:
    NEIN, bei uns sieht es völlig anders aus!
    Die Hasen sind in den Urlaub gefahren, haben sicherheitshalber den Strom abgestellt, damit kein chinesisches Steckernetzteil einen Brand verursacht. Dadurch sind aber sämtliche Kühlschranke und Kühltruhen aufgetaut. Das Tauwasser hat die ganze Wohnung überschwemmt!
    Die Kartoffelkäfer haben sich die übriggebliebenen Eier halbiert und nutzen sie als Surfbrett.
    Einige bauen kleine Segel dran.

    Solche kleinen Segelboote nennt man „Optimisten“.
    Nun weiß ich, wieso die so heißen. Der Benutzer muss sehr optimistisch sein, dass das Ding nicht kentert oder von Karpfen angeknabbert wird.
    Da nützt es auch gar nichts, wenn der Karpfen dann zu Silvester Verwendung findet!
    Erstens ist es noch so lange hin, dass der Karpfen bis dahin die Eier verdaut hat, und außerdem mag ja nicht jeder Karpfen! (Ich schon gar nicht!)
    Ich habe versucht, mir aus mehreren halben Eiern ein Floß zu bauen. Aber auch das trägt mich nicht! 😦
    Es ist hier also alles unerträglich, beziehungsweise untragbar!
    So sieht es aus – und nicht anders.

    Gruß Heinrich

    Gefällt 3 Personen

    1. Lieber Herr Heinrich!

      Ich bin fassungslos. So etwas habe ich ja noch nie gehört. Dass Kartoffelkäfer derart illustre Gesellen sind, dem Surfen frönen (nicht nur im Internet) und sich nun tatsächlich erdreistet haben, Ihre übrig gebliebenen Ostereier zu Surf-Eiern umzubauen. Unglaublich!
      Allerdings weiß ich nicht, was mich sprachloser macht: Die Tatsache, dass die Käfer nicht geholfen haben, rasch das Tauwasser aus Ihrer Wohnung zu schöpfen um Ihnen einen immensen Wasserschaden zu ersparen oder aber dass es doch höchst erfreulich ist, wie kreativ und sportlich die kleinen Krabbler sind und aus jeder Situation etwas machen. In jedem Falle gefällt mir Ihr Schnappschuss ausgezeichnet. Eigentlich gehört das schon zur Kategorie der Weltsensationen. Ich könnte mir gut vorstellen, dass Sie mit etwas Geschick die Käfer zu regelmäßigem Eier-Surf-Training unter Anleitung des Karpfens animieren könnten. Nach einiger Zeit ließe sich dann eine Regatta veranstalten, die Sie mit Ihrer Drohne wunderbar von oben filmen und in die ganze Welt übertragen könnten. Das fände ich fantastisch. Ich hoffe, Sie haben bei der ganzen Misere keine nassen Füße bekommen und konnten sich rechtzeitig auf einem schwimmenden Sessel vor weiteren Fluten in Sicherheit bringen.
      Ich bin gespannt, wie es weitergeht! 🙂

      Herzliche Grüße aus dem Trockenen
      Mallybeau

      Gefällt 3 Personen

  4. I würd dem Häsle ja a bissel mehr Auslauf gönna, wenn’s dräniera soll! So a Fensterbänkle isch a bissel eng.
    Hon i eigentlich a bissel Schleichwerbung gsäa? Isch a Schweizer Schoggladfirma dein Sponsor? I hoff die blechet gnug, dann kannsches aufs Sparbüchle lege. Ach so, des bringt jo nix mehr, aber des isch a andre Gschicht. 😉

    Gefällt 2 Personen

    1. Liebe Anhora!

      Ha woisch, normalerweis isch onsr Has emmr draußa em Garda ondrwägs. Abr bei dem Sauweddr weicht der auf die omeglichschte Plätze zum träniera aus. Da kann n niemand drvo abhalta.
      Leider krieg i koin gotziga Kreizr odr wenigschtens n Schogladhas für mei scheene Werbung. Abr solang dr Has sei Freid hot … 🙂

      Grüßle von dr Alb
      Mallybeau

      Gefällt 1 Person

      1. Freilich, da hosch recht. Hauptsach der Has hot a bissel Bewegung und die Karodde au. Es isch ja scheints a eingspieldes Tiem. Heit kannsch en ja auf d’Terrasse lassa, i glaub s’Wedder hebt. Aber net lang … 😦

        Gefällt 1 Person

          1. I wünsch dem Rennfahrer Kächele jedenfalls an scheena, sonniga Dag. Und dir au! 🙂
            Die Nochbar sollet sich net so anstella. Wenn endlich d’Sonne rauskommt, soll mr net rummotze, sondern sich freia. 🙂

            Gefällt 1 Person

            1. Ja, mir fühlet uns ganz eigeardig, so ausgschlofa! 😉
              Mir werdet au d’Sonne genieße, ois von meine Kind kommt vorbei, der will a bissel schwätza.
              Bass auf s’Häsle auf, dass es im Schadda bleibt! 🙂

              Gefällt 1 Person

    1. Lieber Herr Dorn!

      Es freut uns zu hören, dass dem eifrigen Benny eine große Karriere vorausgesagt wird. Dies bekräftigt ihn nur noch mehr, weiterhin hart an seiner Kurventechnik zu arbeiten 🙂

      Herzliche Frühlingsgrüße gen Bodensee
      Mallybeau

      Gefällt 1 Person

  5. Ach Mallybeau, du hast mir heute „bewegte Träume“ beschert. Ich habe nämlich deine Zeilen, deinen rasenden Hasen und die tollen Kommentare zu nachmitternächtlicher Zeit auf dem Smartphone gesehen. Aber das mit dem Antworten hat da ja immer so seine Schwierigkeiten, da der manchmal was schreibt, was ich nieeeeeeeeee gesamt habe.
    Ich hatte nächtens Angst um das Langohr, denn allzu groß war ja seine Rennstrecke nicht und der Absturz wäre gewaltig gewesen. Vielleicht hätte er sich ein Ohr gebrochen – nicht auszudenken. Ich bin immer mit den Händen zu ihm gestürzt, um seinen Absturz zu verhindern.
    Und dann bekam ich Appetit auf Süßes, weil ja Süßes eingeblendet wurde.
    Solche aufregenden Videos kann ich mir in Zukunft immer nur am frühen Vormittag ansehen – da verarbeitet mein phantasiegesteuertes Großhirn das alles noch besser.
    Jetzt geht es mir wieder gut, nachdem ich dir das gesagt habe.
    Lieben Gruß von Clara

    Gefällt 2 Personen

    1. Liebe Clara!

      Das tut unserem Hasen nun wirklich Leid, dass er Dir so eine unruhige Nacht beschert hat. Er dankt auch recht herzlich für Deine virtuelle Stütze. Allerdings kann er Dir versichern, dass er wirklich gut trainiert ist auf derlei Rennstrecken. Das macht er nicht zum ersten Mal. Die Ohren sind glücklicherweise sehr stabil und mussten noch nie eingegipst werden. Nur bei zu starker Sonneneinstrahlung hat unser kleiner Raser erhebliche Probleme. Da muss er dann regelrecht unter den Sonnenstrahlen hinweg düsen bevor er schmilzt. Ein Wettlauf gegen die Hitze 🙂
      Wir wünschen Dir jetzt erstmal eine vollständige Erholung von diesem turbulenten Film und senden herzliche Sonntagsgrüße
      … brumm brumm ….
      Mallybeau 🙂

      Gefällt mir

      1. Genau so eine Antwort hatte ich mir erwünscht und letztendlich auch einfach erwartet, denn ich weiß, dass du mit Mensch und Tier in deiner Umgebung liebevoll umgehst. – Ich stelle mir gerade ein gegipstes Hasenohr vor und muss herzlich lachen.
        Ich sitze gerade an einem Beistrag, an dem ich 55 Fotos zeigen will – WAHNSINN!!!! Und unbearbeitete Fotos kommen mir nur ganz kurz auf das Display.
        Wenn ich damit fertig bin, winke ich dir und gehe raus – mal sehen, wo hin.
        Liebe Grüße
        Brummmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm

        Gefällt 1 Person

    1. Liebe Frau Jaeckel!

      Vermutlich ziehen die starken Karotten-PS unseres Rennfahrers so einige Wortenergien mit sich. Man sieht ja nicht alle Tage solch einen motorisierten Hasen. Wir freuen uns, wenn es gefällt und wünschen einen wunderschönen Sonntag! 🙂

      Herzliche Grüße aus dem Fahrerlager
      Mallybeau

      Gefällt mir

  6. Liebe Mallybeau,
    die Fahrkünste des kleinen süßen Hasen waren im Grunde perfekt,
    nur sein Gefährt begrenzte seine Möglichkeiten, sich noch schneller und auch geschmeidiger fortzubewegen.
    Ich vermute, es lag am Kraftstoff.
    Ich habe daraufhin mein Kohlenspott-Labor gebeten, etwas spezielles für Ihr Hasenauto zu netwickeln.

    Probieren Sie es doch einmal aus!
    Rasante Grüße!
    Lo

    Gefällt 3 Personen

    1. Lieber Lo!

      Ach, ich bin ja immer wieder begeistert von Ihrer schnellen Entwicklungsabteilung. Was für eine absolut fantastische Tankstelle! Sie ahnen gar nicht, wie hier unser Benny nun mit den Hufen äh den Rädern scharrt und nicht mehr zu halten ist. Ich sehe schon, das wird ein Wochenende in Lichtgeschwindigkeit.
      Besonders gut gefällt mir an Ihrem Kraftstoff auch die formschöne, stilvolle Zapfsäule. Die bekommt einen Ehrenplatz auf den Almwiesen. Herrlich! Vielen Dank.
      Mir kam noch die Idee, dass Sie, sollten Ihre Osterhasen ebenfalls so rasant unterwegs sein, einen Karotten-Scooter auf einer Hasen-Kirmes eröffnen könnten. Das würde bestimmt für Aufsehen im Pott sorgen 🙂

      Herzliche Grüße … ich nehme gleich einen Schluck …
      Mallybeau und Rennfahrer Benny Bieberle

      Gefällt 1 Person

  7. Liebe Mallybeau,
    das ist ja einfach großartig, was sich euer Benny Bieberle da für einen fantastischen Rennwagen konstruiert hat, und seine Runden auf der Fensterbank des Wohnzimmerfensters läßt ein großes Rennfahrer-Talent erahnen! Falls er ein größeres Trainingsgelände benötigen würde, wir wären gerne bereit, unser Balkonien dafür zur Verfügung zu stellen, Mimi hat sich schon ein Fähnchen besorgt und würde gerne als Streckenwart fungieren! Wir halten eurem Benny hier also die Pole position frei! Begeistertes Publikum wäre auch vorhanden

    Unsere Häschen hatten nach getaner Arbeit an Ostern ein wenig Pech, der Blumentopf, in den sie sich zum ausruhen zurückgezogen hatten, ist bei heftigem Wind vor ein paar Tagen umgekippt, und unsere Hasenmama hat sich dabei leider ihre Vorderpfote (ab)gebrochen, den Kleinen ist zum Glück nix passiert, und die Hasenpfote konnte zum Glück auch erfolgreich operativ wieder angeklebt werden. Ende gut, alles gut, somit wäre der Besuch von Benny Bieberle ein feines Ereignis für unsere bissel traumatisierten Häschen!
    Wir wünschen einen schönen, schnittigen Mittwoch hinauf auf die Alm mit lieben Grüßen
    Monika und Mimi.

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Mimi, liebe Monika!

      Das ist ja absolut großartig. Eine Ausweichstrecke hat uns noch niemand angeboten. Vermutlich weil doch die meisten immer etwas Angst um ihre schöne Einrichtung haben. So ein Rennfahrer nietet schließlich durchaus die ein oder andere Tulpe um oder kratzt einen Stuhlfuß an 🙂 Die Balkonieneinladung nehmen wir dankend an. Zumal wir uns über so ein wunderbares Publikum sehr freuen. Für den kranken Hasen fährt unser Benny dann sicherlich einen extra Looping. Ich höre schon die Motoren brummen, die Reifen quietschen, Rennfahrer Bieberle ist auf dem Weg Richtung Oberhausen. Ich bin gespannt, ob die Nachrichten ein Verkehrschaos auf den Straßen vermelden werden 🙂
      Wir wünschen ebenfalls einen blühend schönen Frühlingsmittwoch auf Balkonien … und gute Besserung an die Hasenmama …

      Herzliche Grüße
      Mallybeau und Benny B.

      Gefällt 1 Person

      1. Liebe Mallybeau und lieber Benny B.,
        ach, unser Balkonien ist katzenfreundlich, hihihi, da haben wir gar keine Angst um die Einrichtung, die ist sturm- und -katzenerprobt und hält bestimmt auch den rasanten Fahrstil von Benny aus!
        Oooh, das ist lieb von Benny B., daß er einen Extra-Looping für unsere kranke Hasenmama fahren würde, da freut sich die ganze Hasenbande jetzt schon drauf!
        Wir haben schon die Nachrichten verfolgt, bisher wurden keine größeren Staus oder anderes Verkehrschaos gemeldet, da hoffen wir mal, daß Benny Bieberle hier unbeschadet, wohlbehalten und vergnügt eintrudeln wird! Das wird spannend!
        Die Hasenmama dankt herzlich für die lieben Besserungswünsche, es geht ihr schon viel besser, zumal heute sogar mal ein paar Sonnenstrahlen verwöhnt haben! Kann also alles nur besser werden!
        Wir wünschen dann mal gute Nacht, schöne Träume und einen schönen neuen Tag wieder hinauf auf die Alm,
        Monika und Mimi.

        Gefällt 1 Person

  8. derartige
    unartige
    fragartige ööhm würdige
    raserei
    gibbed hier nich
    das ronnyherrchen is manchmal rasend vor wut
    das is denn aber anders
    und ich
    ja ich rase anders also zumindest nich aufm fensterbrett
    da kann man ja garnich auf geschwindigkeit kommen
    ausserdem
    rase nie mit möhren
    denn sie könn es hören
    😀
    möhren werden von mir geschreddert und gefressen
    davon gibbed ja video 🙂
    hasen auch
    davon gibbed keen video
    weil ich bisher zu langsam war für die biester
    aber ich arbeite dran 🙂
    aber alles in allem wiedermal ein schönes machwerk
    der cineastenkunst
    mit der almpolareutcam
    das ronnyherrchen meint am schwierigsten war das zusammentackern der einzelnen bilder
    um nen filmstreifen draus zu machen
    und der hat damit sicher recht
    bei uns geht es morgen um kampfhunde
    und hundekämpfe
    der ronny hat gewettet das es da wieder mecker gibt
    von der couchhundfraktion
    aber
    “ rüpel “
    müssen nunmal erzogen werden
    gruß bella 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Bella!

      Wie gut, dass unser Rennfahrer Bieberle nur hier seine Runden dreht und nicht in die Nähe eines Hundemaules kommt. Das könnte unglücklich enden. Fragt sich natürlich für wen 🙂
      Und für unsere lieben Almbesucher schnipseln wir gerne viele Bilder zu einem Film zusammen. Jetzt tun uns aber die Ohren von der vielen Raserei langsam weh. Zeit, den Hasen wieder vor die Türe zu schicken.
      Mal sehen, wem er da über die Füße fährt. 🙂

      Wir wünschen Euch noch einen schönen Abend mit und ohne Karotte

      Herzliche Grüße
      Mallybeau und Benny B.

      Gefällt mir

      1. gibt heut fleisch
        sind post checken
        und vorräte auffüllen
        bleiben heut in der wohnung
        deswegen konnten wir ja auch dein filmchen anschauen
        in BeSSOC geht das ja nich wegen dem begrenzten datenverkehr
        gruß bella 🙂
        hee hee
        benny B
        wenn ich dich seh
        dann schnapp ich nach dir
        und das nicht nur hier
        ich werde dich kriegen
        oder lernst fliegen
        😀 😀 😀

        Gefällt 1 Person

    1. Lieber Herr Moser!

      Mittlerweile dreht unser Benny im Parcours der Formel Tulpenbeet. Das chaos ist vorprogrammiert. Ich hoffe, dass bald das nächste Osterfest naht und der Hase mit anderen Aufgaben betraut werden kann 🙂

      Herzliche Grüße nach Wien … auch an Toni und die werte Heidi
      Mallybeau

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s