Adventshaufen 21

 

 

Die Bloghüttenalm wünscht einen schönen einundzwanzigsten Dezember 🙂

©mauswohn
Advertisements

32 Gedanken zu “Adventshaufen 21

  1. Kanne, Kännchen, Karraffe
    Guten Morgen, Frau Mallybeau, lieber Macksi
    Es fehlt nur noch, dass die Bierflaschensammlung startet. Dann gibt es endlich auch Biersuppe mit Rosinen.

    Gefällt 1 Person

      1. Weinsuppe, das ist wahr, ist auch eine Delikatesse. Und nachmittags den Kuchen – Apfelkuchen mit Weingelee-Haube oder wie das heißt, auch lecker. Abends selbstverständlich auch ein leckeres Gläschen. Wieviele Trauben hat Macksi eigentlich eingekauft dafür …?

        Gefällt 1 Person

          1. Das kann ich verstehen. Wenn die Affen mit eingeladen werden, ist Vorrat ohne Ende da. Sie glauben gar nicht, was die alles mit sich rumschleppen. „Ich lass mich doch nicht zum Affen machen“, sagt Teddy mir immer, wenn ich ihn so gut gebrauchen kann.

            Gefällt 1 Person

            1. Das stimmt. Die Bande ist nicht ganz einfach zu bändigen. Deshalb veranstalten wir am Weihnachtsabend auch immer ein Affentheater auf unserer Schauspielbühne. Dann darf sich jeder mal in den Mittelpunkt stellen und das Publikum hat was zu lachen.

              Gefällt 1 Person

            2. So eine große Bühne ist das? Alle dürfen auf die Bühne, die echten Affen und die, die sich extra zum Affen machen lassen? Dann kann Macksi es sich richtig gut gehen lassen. Er kann sogar seine Beine ausstrecken auf den besten Publikumsrängen. Und lauthals singen. Dürfen die von der Bühne dann mitsingen oder gibt es ein strenges Reglement?

              Gefällt 1 Person

            3. Ach, so genau wird das hier nicht genommen. Hier darf jeder machen was er will., dann funktioniert immer alles am Besten. Vielleicht kann ich bei der Aufführung eine Kamera installieren, dann können die Aufnahmen im neuen Jahr gezeigt werden 🙂

              Gefällt 1 Person

            4. Dann können die Aufnahmen sogar alle Jahre wieder gezeigt werden. So ein schmuckes Bild – ein Film mit Affen aller Coleur und Macksi mittendrin. Sind Sie dann auch im Bilde? … ich weiß schon, wenn die Kamera hinter die Kulissen schwenkt, will man auch was sehen …

              Gefällt 1 Person

            5. Die ungestüme Bande stürzt sich auf alle Bänder. Zum Seilchenspringen, hastenichtgesehen, und sie haben einen Mordsspass dabei. Filmstreifen lieben sie besonders, von wegen der Streifen.

              Gefällt 1 Person

            6. Liebe Frau Mallybeau, auf der Alm ist es so faszinierend, man könnte glatt Weihnachten verpassen. Die Plätzchen im sofern rufen … bis bald, alles Gute auch für Macksi

              Gefällt 1 Person

  2. Herr Ösi: Hurra, Hurra, noch ein Pfännchen
    Chor: Nein, Herr Ösi, wieder ein Kännchen!
    Herr Ösi: Aber, aber, das hatten wir doch schon mal
    Chor: Hatten, hatten, es ist uns egal
    Herr Ösi: Pfannen, Kannen, immer nur Koho- Koho- Kohoch-Geschirr
    Chor: Der arme Ösi, er redet wirr
    Herr Ösi: Frau Mallybeau hat eine Porzellanmanufaktur
    das wirkt sich gleich aus in meiner Literatur
    Chor: Er meint wohl seine … Temperatur
    Herr Ösi: Äh … man sagt eher Temperament
    wie man die Sache gemeinhin nennt
    auf meine geschunden‘ Muskulatur
    da schaut her und sehet nur
    ob’s Porzellane ist oder gar Eisen
    den Unterschied merkst beim Verreisen
    Chor: Das Porzellan, das ist nicht schwer
    Herr Ösi: Doch es bricht leicht … bitte sehr
    (Herr Ösi lässt ein Porzellankännchen zu Boden fallen. Es bricht in 1000 Stücke.)
    Chor: Welch eine Schande! Dieser grobe Elefant!
    das teure Kännchen fällt ihm aus der Hand
    edel war’s, von Hutschenreuther
    was ist er doch … für ein Dickhäuter
    das gut Stück, in 1000 Scherben
    kannst nie und nimmer mal vererben
    wir sind entsetzt und sagen’s ungeduldig
    der Ösi war’s – er ist schuldig!

    Liebe Frau Mallybeau,
    ich entschuldige mich für dieses Missgeschick … 🙂

    Herzliche Grüße
    Herr Ösi
    (kehrt die Scherben zusammen)

    Gefällt 2 Personen

    1. Kännchen:Ach schon wieder werde ich besungen, ach wie schön hat das geklungen.
      Besen: So ein eingebildet Kännchen ist das hier, das gehört geteilt in vier.
      Kännchen:He, nanu, was soll denn das? So lass mir doch den kleinen Spaß.
      Besen: Ich will auch besungen werden, stattdessen verweile ich auf Erden, auf dass alle sauber werden.
      Kännchen: Ach nun nimm es nicht so schwer, da muss halt Herr Ösi her.
      Besen: Wie meinst du das? Sprich nicht so kryptisch, das klingt als grade wie ägyptisch.
      Kännchen: Pass auf, Herr Ösi mich geschwinde in die Höhe reisst und nun mit laut Getöse auf die Erde schmeisst.
      Besen: Dann muss ich kehren deine Scherben in ne Tonne, es wird mir sein ne große Wonne.
      Kännchen: Nun bist du noch übrig lieber Besen, und ich armes Kännchen bin gewesen. Nun kannst du besungen werden, während ich verweile hier auf Erden. 🙂

      Lieber Herr Ösi!
      Die Scherben müssen Sie natürlich nicht zusammenkehren. Das macht mit großer Freude unser Maulwurf und dankt für den herrlichen Weihnachtschor!
      Herzliche Grüße vom Scherbenhaufen
      Mallybeau und Macksi

      Gefällt 1 Person

    1. Liebe Bella!

      Zu Weihnachten kriegst du ne leckre Wurst
      und was Gutes für den Durst.
      Einen Knochen auch zum zernagen
      da kann man nicht verzagen.
      Pudelwohl fühlt sich der Hund
      Hauptsache er ist gesund!
      Wau 🙂

      Herzliche Grüße
      Mallybeau

      Gefällt mir

      1. das sie nebenberuflich
        hexe sind
        hat sich ja schon rumgesprochen
        und sie werden doch nich ein gläßchen
        getrocknete entengrütze im inventar haben ?
        ( so wie das ronnyherrchen )
        um mein trinkwasser aufzuwerten ?
        nicht verzagen knochen nagen
        das ronnyherrchen hat von seiner cheffin
        ein stück rehkeule bekommen
        als erstes hat er einige reichliche streifen
        runter geschnitten die unerreichbar für mich
        friedlich vor sich hin trocknen bis weihnachten
        der rest is im tiefkühler gelandet
        und wird sich an weihnachten über dem feuer drehen
        die reste davon werden dann in ner suppe landen
        samt knochen
        erst wenn der durchgekocht is werde ich den bekommen
        seuftz
        aber es is ja bald weihnachten 🙂
        gruß bella 🙂

        Gefällt 1 Person

  3. LIebe Mallybeau, hat sich Macksi bei der Ausstattung seiner diesjährigen Weihnachtsstube etwa bei deiner Puppenhausausstattung bedient? Könnte ja sein, dass das inzwischen etwas ungenutzt auf dem Speicher herumlag. – Dann waren die Personen, die dir diese Ausstattung geschenkt haben, offensichtlich recht trinkfreudig – und damit möchte ich nichts über die Art der Getränke gesagt haben. Aber sicher war es mehr als nur Tee aller Art.
    Macksi und du – ihr freut euch bestimmt schon sehr auf das Fest, wo all diese schönen Sachen zum Einsatz kommen. Du musst vielleicht noch etwas üben, um in den Sessel zu passen.
    Liebe Grüße von Clara

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Clara!

      Gut, dass Du mich daran erinnerst. Ich muss wirklich noch an meinem Schrumpfvorgang üben, sonst passe ich gar nicht in die schöne Maulwurfsstube, das wäre jammerschade. Da muss ich gleich mal nach einem Stöpsel suchen, bei dem man die Luft rauslassen kann. Vielleicht hilft auch einfach anpieksen … Sollte ich mich zu Deinen nächsten Collagenbeiträgen nicht mehr melden, habe ich mich wohl weggeschrumpft 🙂

      Liebe Grüße aus dem Zwergenland
      Mallybeau Schrumpfkuh

      Gefällt mir

      1. Du hättest die Möbel aber auch eine Nummer größer kaufen können oder bestellen oder so – jetzt haste Probleme.
        Anpieksen und neben Mallybeau macht es zzzzzziiiiiiiissssssssccccccccccchhhhhhhhh – bis sie fast leer ist. Witzige Vorstellung – zumindest so lange, bis dich wieder einer aufpusten kommt. Denn sonst bist du ja zu klein für die Tastatur!!!!!!!!!

        Gefällt 1 Person

  4. Endlich habe ich es auch mal wieder geschafft, beim lieben Macksi vorbeizuschauen. Mit jedem Schritt ein kluges Wort, das hat mir schon gefehlt. Ich bin gespannt auf den Endspurt und glaube aber, dass dem Macksi das Machen und Tun und Graben und Wundern in den Genen liegt und auch nach dem Advent weitergehen wird. Ganz in dessen Sinne: Lasst ihn begrüßen und seine Botschaft verkünden.

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Berni di Brezel!

      Wie schön, dass Sie unserem Macksi weiter beim Haufen abtragen zugesehen haben.
      Ich denke auch, dass er nach Weihnachten nur kurz die Schaufel beiseite legen wird, bevor es dann gleich weiter geht Richtung Ostern. Bin mal gespannt, ob er uns ein paar bunte Eier ausbuddelt 🙂

      Herzliche Grüße aus dem Osternest
      Mallybeau und Macksi

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s